GBB - Aktuelles
Über uns
Leistungen
Kooperationen
Events
Who's Who
Zusammenarbeit FHNW
Events Klassen&Ehemalige
Event Archiv
GV GJ 2016, 03.04.17
GV GJ 2015, 20.4.16
GV GJ 2014, 22.4.15
GV 2013, 17.6.14
GV 2012, 10.4.13
GV 2011, 10.5.12
GV 2010, 6.4.11
GV 2009, 17.5.10
Art 40 - 2009
GV 2008, 14.5.09
GV 2007, 16.4.08
KMU-Treff: RW / KMU
Basler Gesprächsforum
Bergwanderung 08
Broadway Variété
Vitalkonzept
Weiterbildungsangebote
Sponsoren
Links
Kontakt
     
 


Die diesjährige GV fand im Congress Center Basel statt.
Der Kommunikationsleiter der Messe Schweiz (MCH), Christian Jecker, zeigte die Entstehungsgeschichte der Basler Mustermesse bis zur heutigen Messe Schweiz auf und erläuterte die Strategie.
Im Gegensatz zu diversen europäischen Messebetreibern, bei denen vor allem Gelände und Hallen zur Verfügung gestellt werden, zielt die Messe Schweiz darauf ab, auch eigene Messen anzubieten. Die einzelnen Standorte in Basel, Zürich und Lausanne weisen unterschiedliche Dimensionen auf und sind damit auf die konkreten Messen und deren Anforderungen ausgerichtet.
Die MCH Gruppe umfasst auch Services und Logistikdienstleistungen, um den an den Messen auftretenden Firmen entlang der ganzen Wertschöpfungskette als ganzheitlicher Partner zu dienen.

Im zweiten Teil hat Herr Jecker die Entstehung des Messe-Neubaus in Basel erläutert (Halle 1).
In Anbetracht der Komplexität und der Tatsache, dass es in den Basler Kantonen zu Volksabstimmungen gekommen ist, konnten nach doch relativ kurzer Zeit im Juni 2010 mit dem Totalunternehmer die Bauarbeiten begonnen werden.
Der Umsetzungsplan war nicht nur technisch, sondern auch zeitlich herausfordernd, musste doch alles bis zur Basel World 2013 fertiggestellt sein.
Die Kompaktheit des neuen Gebäudes erlaubt eine wesentlich flexiblere Bewirtschaftung und erhöht den Komfort für die Besucher. Der von den Architekten Herzog & de Meuron entworfene Neubau verbindet in geradezu perfekter Weise Funktionalität und Ästhetik.

Nach der interessanten Präsentation und Diskussion wurden die Teilnehmenden durch das berühmte Käfer Catering mit Apéro und vorzüglichem Imbiss verköstigt und nutzten die Zeit bis zur GV zum Netzwerken.

http://www.gbb-online.ch/pdfs/GBB_GV_Protokoll_17_06_2014.pdf